Adventskalender Türchen Nr. 23

Einen wunderschönen guten Morgen an diesem Sonntag, den vierten Advent.

Ein Tag vor Heiligabend habe ich heute noch eine Idee, wie ihr zum Beispiel Gutscheine oder Konzertkarten noch ganz schnell, ganz toll verpacken könnt.

Alles was ihr braucht ist im Grunde das Stanz- und Falzbrett für Umschläge und natürlich etwas Farbkarton oder Designerpapier. Zuerst müsst ihr natürlich die Größe eures Inhalts abmessen. Meine Konzertkarten, die verpackt werden sollen haben eine Größe von ??x??cm. Dafür brauche ich dann ein Stück Farbkarton in der Größe ??x??cm, welches dann bei ??cm gestanzt und gefalzt wird. Anschließend geht es ringsherum weiter, wie wenn ihr einen Gutschein machen wollt. Und das war’s im Grunde schon.

Ich habe ins Innere noch ein Stück Farbkarton in Aquamarin geklebt und in zwei Ecken kleine Schlitze geschnitten, in die sich die Karten stecken lassen. Um den Umschlag zu verschließen habe ich auf die obere Lasche einen kleinen Klebepunkt mit dem Flüssigkleber gesetzt und diesen gut trocknen lassen. Getrocknet hat er die gleiche Funktion wie ein Klettpunkt. Der Umschlag bleibt zu, lässt sich aber gut öffnen. Die Lasche, die sich öffnen lässt habe ich noch ein bisschen dekoriert. Dazu habe ich mit dem Stempelset „Drauf und Dran“ den Schriftzug „Überraschung!“ in Bermudablau auf ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß aufgestempelt und anschließend mit den Thinlits „Bestickte Rechtecke“ ausgestanzt. Um den Schriftzug habe ich noch ein paar kleine Schneeflocken in Aquamarin und Jade aufgestempelt. Sie sind aus dem Stempelset „Wintermärchen“. Dazu noch zwei ausgestanze Schneeflocken aus Samtpapier und Aquamarin, dann war’s das auch schon wieder.

Wenn ihr übrigens nicht genau wisst, welche Größe euer Farbkarton haben muss und wo ihr falzen müsst, bei Goggle könnt ihr nach einem „Rechner für das Envelope Punsh Board“ suchen, da findet ihr einige hilfreiche Seiten.

Habt einen entspannten vierten Advent! Eure Silke (:

AT23-1AT23-2AT23-3

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Aquamarin (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Samtpapier (nicht mehr im Sortiment)
  • Thinlits Schneegestöber (nicht mehr im Sortiment)
  • Thinlits Bestickte Rechtecke (ab Januar erhältlich)
  • Stempelset Drauf und Dran (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Wintermärchen (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Aquamarin (JK S.186)
  • Stempelkissen Bermudablau (JK S.185)
  • Stempelkissen Jade (JK S.185)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Stanz- und Falzbrett für Umschläge (JK S.209)
  • Papierschneider (JK S.208)
Werbeanzeigen

Adventskalender Türchen Nr. 19

Guten morgen ihr Lieben,

wie gestern bereits angekündigt, habe ich heute nochmal eine Dekoidee für’s Fenster für euch. Und auch heute braucht ihr nicht viel dazu.

Natürlich benötigt ihr wieder die Thinlits „Schneegestöber“, etwas Farbkarton in Flüsterweiß, den Papierschneider, Flüssigkleber, Nylonfaden und eventuell etwas Glitzerpapier.

Zuerst braucht ihr zwei große Schneeflocken, die ihr mit den Thinlits aus flüsterweißem Farbkarton ausstanzt und einen Streifen Farbkarton in der Größe ??? x 2,0cm. Den Streifen klebt ihr dann so zusammen, dass ein Ring entsteht in den die große Schneeflocke mit etwas Platz reinpasst. Oben und unten kommt dann ein kleines Loch in den Ring, durch dass der Nylonfaden gerade durchpasst. Dann fädelt ihr den Faden durch beide Löcher und macht unten einen kleinen Knoten auf die Schnur. Hier könnt ihr wenn ihr wollt auch eine kleine Perle oder etwas in dieser Art befestigen. Ich habe den Nylonfaden unten mit einer kleinen Spreizklammer fixiert. Ich denke ihr könntet ihn auch mit einem Streifen Klebeband fixieren, das sieht man dann nicht so sehr wie das kleine Köpfchen der Klammer, mich stört es aber ganz und gar nicht. Aus diesem Grund habe ich mich für diese Variante entschieden.

Jetzt legt ihr eine Schneeflocke unter dem Nylonfaden mittig in den Ring und verteilt etwas Flüssigkleber darauf. Anschließend legt ihr die zweite Schneeflocke parallel auf die Schneeflocke, sodass sie gleich miteinander abschließen und lasst alles trocknen.

Ich habe mich dazu entschieden noch eine etwas kleinere Schneeflocke aus Glitzerpapier in silber auszustanzen und diese in die Mitte zu kleben. Das müsst ihr natürlich nicht unbedingt tun. Jetzt noch eine Schlaufe am oberen Ende auf die Nylonschnur und schon könnt ihr sie aufhängen. Die innere Schneeflocke dreht sich dann auch immer ein bisschen hin uns her. Und wenn das Sonnenlicht auf das Glitzerpapier fällt reflektiert es total schön.

Habt einen stressfreien Tag. Bis morgen, eure Silke (:

AT19-1

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Glitzerpapier Silber (JK S.192)
  • Thinlits Schneegestöber (nicht mehr im Sortiment)
  • Nylonfaden
  • evtl. Spreizklammern in Metallfarben (JK S.198)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Adventskalender Türchen Nr. 18

Hallo zusammen,

heute habe ich mal etwas anderes für euch. Keine Verpackung und auch keine Karte, sondern etwas, dass ich schon seit mindestens einem Monat machen wollte, aber schlichtweg noch nicht dazu gekommen bin. Etwas Deko für die Fenster in der Winterzeit.

alles was ihr heute braucht ist Farbkarton in Flüsterweiß, die Thinlits Schneegestöber, den Papierschneider, Flüssigkleber und etwas Nylonfaden, Angelschnur oder Geschenkband. Und schon kanns los gehen.

Für die große Schneeflockenkugel braucht ihr zuerst 6 große Schneeflocken aus Farbkarton in Flüsterweiß. Wenn ihr diese ausgestanzt habt, werden sie alle mittig gefalzt. Hier müsst ihr darauf achten, dass ihr sie alle gleich in der Mitte falzt, also entweder sind die langen „Arme“ der Schneeflocke oben und unten oder die kurzen. Das ist wichtig, sonst könnt ihr sie nachher nicht zusammenkleben. Wenn ihr alle gefalzt habt knickt ihr die innere „Blüte“ also den nicht durchbrochenen Teil der Schneeflocke nochmal nach. Jetzt klebt ihr an dieser Stelle die Schneeflocken nacheinander zusammen. Immer eine hälfte an die eine Schneeflocke, die andere Hälfte an die nächste Schneeflocke. Das macht ihr jetzt mit 5 Schneeflocken so. Bevor ihr das Loch mit der letzten Schneeflocke füllt, legt ihr hier den Nylonfaden oder das Geschenkband in die Lücke und fixiert dieses mit der letzten Schneeflocke.

Falls das jetzt zu kompliziert klingt oder ihr euch nicht richtig vorstellen könnt wie es funtioniert habe ich unten ein paar Bilder, die glaub ich ganz gut zeigen, wie ihr kleben müsst.

Morgen gibt’s übrigens noch eine andere Variante der Schneeflocken-Fensterdeko. Bis dann, eure Silke (:

AT18-3AT18-1AT18-2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Thinlits Schneegestöber (nicht mehr im Sortiment)
  • Nylonfaden oder Geschenkband
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Adventskalender Türchen Nr. 16

Einen wunderschönen guten Morgen an diesem Sonntag,

es ist der dritte Advent, noch 8 Tage bis Weihnachten – die Zeit läuft. Für mich stehen heute noch meine Weihnachtskarten auf dem Plan, die ich noch nicht ganz fertig habe, der Weihnachtsbaum will geschmückt werden und außerdem wollten wir endlich zum ersten Mal für diesen Winter Ski fahren gehen. Straffes Programm also für heute.

Für alle, die etwas Zeit zum Basteln haben, habe ich heute eine Idee für die Tischdeko an Weihnachten. Naja, nicht die Tischdeko direkt, aber eine Kleinigkeit für auf die Teller. Wie wäre es denn mit einer kleinen Verpackung für Merci? Mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge sind die im Nu hergestellt und sehen wirklich süß aus.

Da wir in cm sehr krumme Zahlen und Längen hätten bleiben wir heute ausnahmsweiße mal bei Inch. Ihr braucht also ein Stück Farbkarton in der Größe 4×4 Inch. Dieses legt ihr dann bei 1 5/8 Inch an, hier stanzt und falzt ihr jetzt. Anschließend dreht ihr den Farbkarton nicht weiter, wie man es für einen Umschlag tun würde, sondern legt das Papier quasi spiegelverkehrt, wieder bei 1 5/8 Inch an und stanzt und falzt hier ebenfalls. Die beiden gestanzten Stellen verbindet ihr jetzt an der unteren Seite noch mit einer geraden Falzlinie und dann war’s das auch schon fast. Den unteren Teil klappt ihr jetzt an der Falzkante nach oben. Anschließend klappt ihr die beiden Seitenteile noch nach innen und fixiert sie mit etwas Flüssigkleber. Schon ist die Tasche für den Merci-Schokoriegel fertig. Ich habe euch unten ein Bild dazugepackt, auf dem ihr diese Schritte nochmal sehen könnt, dann ist es glaub ich besser zu verstehen.

Natürlich darf auch ein bisschen Deko nicht fehlen. Ich habe mich hier für die Schneeflocken aus den Thinlits „Schneegestöber“ entschieden. Diese habe ich ausgestanzt aus Samtpapier und Metallic-Folie in Champagner. Ein wenig Garn im Metallic-Flair in Kupfer habe ich noch unter die Schneeflocken gewickelt und dann war’s das auch schon. Alles zusammensetzen und mit einem Merci füllen (oder einer Joghurette, falls ihr wie ich kein Merci zur Hand habt) – fertig!

Habt einen schönen dritten Adventssonntag. Bis morgen, eure Silke (:

AT16-1AT16-2AT16-3

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Granit (JK S.184)
  • Metallic-Folie Champagner (JK S.192)
  • Samtpapier (nicht mehr im Sortiment)
  • Thinlits Schneegestöber (nicht mehr im Sortiment)
  • Garn im Metallic-Flair Kupfer (JK S.200)
  • Mini-Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.2013)
  • Stanz- und Falzbrett für Umschläge (JK S.209)
  • Papierschneider (JK S.208)

Adventskalender Türchen Nr. 14

Hallo ihr Lieben,

es ist schon wieder Freitag, die Woche ist also schon fast vorbei. Und zum Endspurt habe ich heute drei kleine Schachteln für euch.

Die Grundschachteln habe ich ausgestanzt mit den Thinlits „Zum Mitnehmen“, die noch bis Ende des Jahres erhältlich sind, aus Farbkarton in Aquamarin, Jade und Himmelblau. Nachdem ich die Einzelteile ausgestanzt und am Boden zusammengeklebt hatte, habe ich die Boxen mit den Schneeflocken aus dem Stempelset „Wintermärchen“ in den Farben Jade, Bermudablau und Blaubeere bestempelt. Außerdem habe ich vereinzelt Schneeflocken mit dem Embossingpulver Klarlack embossed. Wenn die Seitenteile also fertig bestempelt sind, können die Schachteln zusammengeklebt werden. Eure Grundschachteln sind dann auch schon fertig.

Ich habe meine Schachteln noch etwas dekoriert. Dazu habe ich auf jede Schachtel eine Schneeflocke aus Samtpapier mit den Thinlits „Schneegestöber“ ausgestanzt und aufgeklebt. Nun noch ein kleines Etikett dazu. Hier habe ich mich für den Schriftzug „Für dich“ entschieden, der ebenfalls aus dem Stempelset „Wintermärchen“ ist. Ich habe ihn in silber auf ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß embossed und anschließend ausgestanzt. Aufgeklebt habe ich die Schneeflocke und das Etikett zum Schluss mit Mini-Dimensionals. Befüllt habe ich die kleinen Schachteln dieses Mal mit ein paar Plätzchen. Es haben zwar nicht viele darin Platz, aber so als kleines Mitbringsel in der Weihnachtszeit finde ich es trotzdem total süß.

Habt einen angenehmen Freitag, hier geht’s natürlich morgen weiter. Bis dahin, eure Silke (:

AT14-1AT14-2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Himmelblau (JK S.186)
  • Farbkarton Jade (JK S.185)
  • Farbkarton Aquamarin (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Samtpapier (nicht mehr im Sortiment)
  • Thinlits Zum Mitnehmen (H/W S.50)
  • Thinlits Schneegestöber (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Wintermärchen (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Jade (JK S.185)
  • Stempelkissen Bermudablau (JK S.185)
  • Stempelkissen Blaubeere (JK S.183)
  • Stempelkissen VersaMark (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Klarlack (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Silber (JK S.202)
  • Erhitzungsgerät (JK S.203)
  • Mini-Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)

Adventskalender Türchen Nr. 13

Guten Morgen ihr Lieben,

heute gibt es nochmal eine Karte für euch. Eigentlich gibt es zwei Karten, die beide ganz unterschiedlich gleich sind.

Zwei Karten, die sich nicht nur an Weihnachten sondern über den ganzen Winter eigentlich verschenken lassen. Entstanden sind die Karten mit dem Stempelset „Wintermärchen“. Lediglich die schraffierte Fläche unter dem Schriftzug ist aus einem anderen Stempelset. Ihr könnt den Stempel im Set „Tu, was du liebst“ finden.

Meine Grundkarten sind entstanden in Jade und Blütenrosa. Darauf befindet sich bei beiden Karten ein Deckblatt aus flüsterweißem Farbkarton. Die schraffierten Flächen sind jeweils in der gleichen Farbe gestempelt, wie die Grundkarte. Den Spruch darauf, habe ich jeweils zweifarbig in Bermudablau/Blaubeere und Flamingorot/Brombeermousse gestempelt. Die großen Schneeflocken, die sich um den Schriftzug befinden habe ich in genau den gleichen Farben gehalten. Fehlen bloß noch die kleinen Flöckchen. Diese haben die Farbe Granit. Nach dem Stempeln alles zusammenkleben und dann war’s das ja auch schon. Eine Ruck-Zuck-Karte. Mein persönlicher Favorit ist hier übrigens die rosafarbene Karte. Was meint ihr?

Habt einen tollen Tag und bis morgen, eure Silke (:

AT13-1AT13-2AT13-3

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Jade (JK S.185)
  • Farbkarton Blütenrosa (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Stempelset Wintermärchen (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Tu, was du liebst (JK S.177)
  • Stempelkissen Jade (JK S.185)
  • Stempelkissen Bermudablau (JK S.185)
  • Stempelkissen Blaubeere (JK S.183)
  • Stempelkissen Granit (JK S.184)
  • Stempelkissen Blütenrosa (JK S.186)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Stempelkissen Brombeermousse (JK S.187)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Adventskalender Türchen Nr. 5

Guten Morgen ihr Lieben,

natürlich habe ich auch heute morgen wieder etwas für euch parat…

…und zwar eine Karte in den Farben Taupe, Flüsterweiß und Aquamarin. Eigentlich ist die Karte ganz selbsterklärend, ich sag euch natürlich trotzdem ein paar Worte dazu. Durch zufall hat es mir bei Pinterest eine ähnliche Karte vorgeschlagen, da sie mir von der Art her gut gefallen hat habe ich mir auf ein Stück Papier eine kleine Skizze gemacht. Diese Skizze konnte ich als ich dann dazu kam die Karte zu machen kaum noch entziffern… Die Karte habe ich nicht mehr gefunden, also habe ich mal das, was meine Skizze noch hergegeben hat umgesetzt und entstanden ist diese Karte. Auf das obere Deckblatt in Aquamarin habe ich den wunderschönen Schneekristall geprägt und ihn anschließend auf ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß aufgeklebt. Darum habe ich dann zwei Geschenkbandreste in Flüsterweiß und Bermudablau gebunden und alles auf die Grundkarte in Taupe aufgeklebt. In die Schleife auf der Vorderseite habe ich einen kleinen Ast aus den Metall-Accessoires Blattschmuck, die ich von der lieben Helga geschenkt bekommen habe, eingebunden.

Den Schriftzug „Frohe Weihnachten“ habe ich, wie sollte es anders sein, mal wieder aus dem Stempelset „Wintermärchen“. Gestempelt in Aquamarin und anschließend wieder transparent embossed um etwas mehr Glanz zu bekommen. Ausgestanzt habe ich ihn dann mit den Thinlits „zum Mitnehmen“. Jetzt noch mit zwei Dimensionals auf der Karte aufkleben und nach Bedarf einige kleine Strasssteinchen aus dem Basis-Strassschmuck aufkleben und dann war’s das auch schon. Fertig ist die Karte.

Habt einen tollen Tag, ich hab heute das letzte Mal vor Weihnachten frei und werde den Tag somit auch in vollen Zügen genießen. Bis Morgen, eure Silke (:

AT5-1AT5-2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Taupe (nicht mehr im Sortiment)
  • Farbkarton Aquamarin (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Thinlits Zum Mitnehmen (H/W S.50)
  • Tiefen-Prägeform Schneekristall (nicht mehr im Sortimet)
  • Stempelset Wintermärchen (nicht mehr im Sortimet)
  • Stempelkissen Aquamarin (JK S.186)
  • Stempelkissen VersaMark (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Klarlack (JK S.202)
  • Erhitzungsgerät (JK S.203)
  • Basis-Strassschmuck (JK S.197)
  • Geschenkband Flüsterweiß (nicht mehr im Sortimet)
  • Geschenkband Bermudablau (nicht mehr im Sortimet)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Adventskalender Türchen Nr. 4

Guten Morgen ihr Lieben,

noch 20 Tage bis Weihnachten. Kaum zu glauben wie schnell die Zeit rennt. Ihr werdet sehen, ruck-zuck sind alle Türchen geöffnet und Weihnachten steht vor der Tür. Aber nun erstmal zu Türchen Nummer 4. Seid ihr bereit?

Heute gibt’s ein Teebeutelbuch für euch. Ein tolles Mitbringsel in der Vorweihnachtszeit finde ich. Die Teebeutelbücher bieten Platz für 4 Teebeutel. Das kann man ja in der kalten Jahreszeit immer gebrauchen. Also ich auf jeden Fall.

Die Teebeutelbücher sind super einfach und schnell hergestellt. Ich habe sie euch bereits letztes Jahr gezeigt und euch damals auch die Anleitung hochgeladen. Wer sie sich nochmal anschauen und nachbasteln mag findet sie hier.

Farblich habe ich mich dieses Jahr für die Stampin up Weihnachtsfarben Merlotrot und Meeresgrün entschieden. Daraus habe ich das Äußere, ich würde es jetzt mal die Umschläge der Teebeutelbücher nennen gemacht. Für das Innere und somit die Täschchen für die Teebeutel habe ich das besondere Designerpapier „Weihnachtszeit“ verwendet. Das merlotrote Teebüchlein hat zum Verschließen ein Band in Flüsterweiß bekommen, das Meeresgrüne in Vanille Pur. Die gleichen Farben haben auch die beiden Stickmuster-Kreise auf dem Büchlein. Auf beide Kreise habe ich den Schriftzug „Freude zum Fest“ aus dem Stempelset „Drauf und Dran“ mit dem VersaMark Stempelkissen gestempelt und anschließend in Kupfer und Silber embossed. Dazu habe ich auf beide Büchlein noch eine Schneeflocke aus den Thinlits „Schneegestöber“ aus Metallic-Folie in Kupfer bzw. Silber ausgestanzt und aufgeklebt.

Gefüllt mit einem winterlichen Tee ist das Teebeutelbüchlein damit auch schon fertig. Definitiv eines meiner liebsten Mitbringsel im Winter.

Habt einen angenehmen Arbeitstag, bis morgen. Eure Silke (:

AT4-1AT4-2AT4-3

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Merlotrot (JK S.187)
  • Farbkarton Meeresgrün (JK S.183)
  • Farbkarton Vanille Pur (JK S.184)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Besonderes Designerpapier Weihnachtszeit (H/W S.29)
  • Metallic-Folie Kupfer (JK S.192)
  • Metallic-Folie Silber (JK S.192)
  • Thinlits Schneegestöber (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Stickmuster (JK S.220)
  • Stempelset Drauf und dran (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen VersaMark (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Kupfer (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Silber (JK S.202)
  • Erhitzungsgerät (JK S.203)
  • Geschenkband Flüsterweiß (JK S.201)
  • Geschenkband Vanille Pur (nicht mehr im Sortiment)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Adventskalender Türchen Nr. 1

Hallo ihr Lieben,

heute geht’s endlich los mit meinem Adventskalender. Ich hoffe ihr freut euch genauso sehr wie ich, auf die nächsten 24 Tage und Bastelideen. Starten wir also mit Türchen Nummer 1…

…zum Start gibt’s zwei Schachteln voller Liebe für euch. Die beiden Schachteln habe ich, wie der Name schon sagt, mit den Framelits „Schachtel voller Liebe“ die im Frühjahr erhältlich waren ausgestanzt. Hier habe ich mich für die Farben Chili und Gartengrün entschieden. Beginnen wir mal mit der roten Schachtel. Um diese habe ich eine Banderole aus dem Designerpapier „Voller Vorfreude“ gewickelt. In Chili habe ich dann den Spruch „…???“ aus dem Stempelset „Wintermärchen“ auf ein Stück flüsterweißen Farbkarton aufgestempelt und anschließend zurecht geschnitten. Die Kanten des Etiketts habe ich mit etwas Glanzfarbe in Silber und einem Schwämmchen leicht eingefärbt. Sehr dezent, so dass sie nur ein kleines bisschen schimmern. Außerdem habe ich ein wenig Garn im Metallic-Flair in silber gewickelt und unter dem Etikett befestigt. Anschließend noch mit zwei, drei Dimensionals aufkleben, einen kleinen silbernen Stern dazu und dann war’s das auch schon.

Bei der gartengrünen Schachtel voller Liebe habe ich ebenfalls das Designerpapier „Voller Forfreude“ verwendet. Hier habe ich es jedoch auf die passende Größe zur Schachtel zurecht geschnitten und aufgeklebt. Den Schriftzug „Jede Schneeflocke, die vom Himmel fällt, soll dir einen Wunsch erfüllen!“ habe ich ebenfalls aus dem Stempelset „Wintermärchen“. Gestempelt habe ich ihn hier in Olivgrün auf flüsterweißen Farbkarton. Auch hier habe ich das Etikett von Hand zurecht geschnitten und den Rand mit Glanzfarbe eingefärbt. Die kleine Schneeflocke, die sich im oberen Eck auf dem Etikett befindet ist im gleichen Stempelset zu finden. Mit den Thinlits „Schneegestöber“ habe ich noch die große Ranke mit den kleinen Schneeflöckchen aus Metallic-Folie in silber ausgestanzt und diese auf die Schachtel, unter das Etikett geklebt.

Füllen tu ich die Schachteln übrigens am Liebsten mit Badesalz. Viele der Päckchen, die es so zu kaufen gibt, passen perfekt in die Schachteln rein. Und in dieser Jahreszeit passt das doch auch wunderbar.

Das wars von mir für heute. Bis Morgen, eure Silke (:

AT1-1AT1-2AT1-3

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Chili (JK S.187)
  • Farbkarton Gartengrün (JK S.187)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Designerpapier Voller Vorfreude (nicht mehr im Sortiment)
  • Metallic-Folie Silber (JK S.192)
  • Thinlits Schneegestöber (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Schachtel voller Liebe (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Wintermärchen (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Chili (JK S.187)
  • Stempelkissen Olivgrün (JK S.186)
  • Glanzfarbe Silber (H/W S.38)
  • Schwämmchen (JK S.203)
  • Garn im Metallic-Flair Silber (JK S.200)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Heute ist dein Tag!

Guten Morgen ihr Lieben,

ich weiß, ich wollte mich am Mittwoch mit einem neuen Blogbeitrag melden. Allerdings haben wir den Mittag spontan für eine kleine Auszeit genutzt und haben den Mittag in Titisee, in der Saunawelt des Palais Vital verbracht. Und es war einfach traumhaft! Sehr zu empfehlen, für alle, die in der Nähe wohnen.

Heute melde ich mich jetzt aber endlich wieder und zwar mit einer Geburtstagskarte. Die Karte habe ich wieder mit den wunderschönen Thinlits „Schneegestöber“ und dem Stempelset „Glück per Post“ gemacht. Eigentlich sehr ähnlich, wie die Karte, die ich euch vor ca. 2 Wochen gezeigt habe. Dieses Mal habe ich mich aber für die Farben Merlotrot, Kussrot, Blütenrosa, Olivgrün und Flüsterweiß entschieden. Die große Schneeflocke habe ich aus Glitzerpapier „Sternenschimmer“ ausgestanzt. Ich finde die Farben harmonieren wahnsinnig toll und passen so gut zur Jahreszeit.

Die beiden Schriftzüge habe ich in Merlotrot gestempelt, die kleinen Blüten in Kussrot. Diese sind übrigens aus dem Stempeltset „An dich gedacht“. Eigentlich ist es der Stempel, mit vier verschiedenen Blüten. Mit einem Write Marker lässt sich aber prima auch nur die ganz kleine Blume einfärben. Damit die Karte noch etwas mehr funkelt habe ich in die kleinen Blümchen und auch in die Mitte der großen, gestanzen Blüte jeweils ein kleines Strasssteinchen aus dem Basis-Strassschmuck geklebt.

Und das reicht dann auch schon total. Ich werde die Karte jetzt noch beschriften und schon fertig machen, sie muss nämlich morgen auf die Post, damit sie auch pünktlich ankommen wird. Außerdem ist doch heute das perfekte Bastelwetter! Wenn ich so aus dem Fenster schaue habe ich nämlich keine Lust, das Haus heute zu verlassen. Somit werde ich mal ein bisschen Vorarbeiten, für was werdet ihr bald erfahren.

Habt einen schönen Sonntag, eure Silke (:

Evi1Evi2Evi3Evi4

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Merlotrot (JK S.187)
  • Farbkarton Kussrot (JK S.183)
  • Farbkarton Blütenrosa (JK S.186)
  • Farbkarton Olivgrün (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Glitzerpapier Sternenschimmer (JK S.192)
  • Thinlits Schneegestöber (EXKLUSIV IM NOVEMBER ERHÄLTLICH)
  • Stempelset Glück per Post (EXKLUSIV IM NOVEMBER ERHÄLTLICH)
  • Stempelset An dich gedacht (nicht mehr im Sortiment)
  • Basis-Strassschmuck (JK S.197)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)