Adventskalender Türchen Nr. 23

Einen wunderschönen guten Morgen an diesem Sonntag, den vierten Advent.

Ein Tag vor Heiligabend habe ich heute noch eine Idee, wie ihr zum Beispiel Gutscheine oder Konzertkarten noch ganz schnell, ganz toll verpacken könnt.

Alles was ihr braucht ist im Grunde das Stanz- und Falzbrett für Umschläge und natürlich etwas Farbkarton oder Designerpapier. Zuerst müsst ihr natürlich die Größe eures Inhalts abmessen. Meine Konzertkarten, die verpackt werden sollen haben eine Größe von ??x??cm. Dafür brauche ich dann ein Stück Farbkarton in der Größe ??x??cm, welches dann bei ??cm gestanzt und gefalzt wird. Anschließend geht es ringsherum weiter, wie wenn ihr einen Gutschein machen wollt. Und das war’s im Grunde schon.

Ich habe ins Innere noch ein Stück Farbkarton in Aquamarin geklebt und in zwei Ecken kleine Schlitze geschnitten, in die sich die Karten stecken lassen. Um den Umschlag zu verschließen habe ich auf die obere Lasche einen kleinen Klebepunkt mit dem Flüssigkleber gesetzt und diesen gut trocknen lassen. Getrocknet hat er die gleiche Funktion wie ein Klettpunkt. Der Umschlag bleibt zu, lässt sich aber gut öffnen. Die Lasche, die sich öffnen lässt habe ich noch ein bisschen dekoriert. Dazu habe ich mit dem Stempelset „Drauf und Dran“ den Schriftzug „Überraschung!“ in Bermudablau auf ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß aufgestempelt und anschließend mit den Thinlits „Bestickte Rechtecke“ ausgestanzt. Um den Schriftzug habe ich noch ein paar kleine Schneeflocken in Aquamarin und Jade aufgestempelt. Sie sind aus dem Stempelset „Wintermärchen“. Dazu noch zwei ausgestanze Schneeflocken aus Samtpapier und Aquamarin, dann war’s das auch schon wieder.

Wenn ihr übrigens nicht genau wisst, welche Größe euer Farbkarton haben muss und wo ihr falzen müsst, bei Goggle könnt ihr nach einem „Rechner für das Envelope Punsh Board“ suchen, da findet ihr einige hilfreiche Seiten.

Habt einen entspannten vierten Advent! Eure Silke (:

AT23-1AT23-2AT23-3

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Aquamarin (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Samtpapier (nicht mehr im Sortiment)
  • Thinlits Schneegestöber (nicht mehr im Sortiment)
  • Thinlits Bestickte Rechtecke (ab Januar erhältlich)
  • Stempelset Drauf und Dran (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Wintermärchen (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Aquamarin (JK S.186)
  • Stempelkissen Bermudablau (JK S.185)
  • Stempelkissen Jade (JK S.185)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Stanz- und Falzbrett für Umschläge (JK S.209)
  • Papierschneider (JK S.208)
Advertisements

Adventskalender Türchen Nr. 16

Einen wunderschönen guten Morgen an diesem Sonntag,

es ist der dritte Advent, noch 8 Tage bis Weihnachten – die Zeit läuft. Für mich stehen heute noch meine Weihnachtskarten auf dem Plan, die ich noch nicht ganz fertig habe, der Weihnachtsbaum will geschmückt werden und außerdem wollten wir endlich zum ersten Mal für diesen Winter Ski fahren gehen. Straffes Programm also für heute.

Für alle, die etwas Zeit zum Basteln haben, habe ich heute eine Idee für die Tischdeko an Weihnachten. Naja, nicht die Tischdeko direkt, aber eine Kleinigkeit für auf die Teller. Wie wäre es denn mit einer kleinen Verpackung für Merci? Mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge sind die im Nu hergestellt und sehen wirklich süß aus.

Da wir in cm sehr krumme Zahlen und Längen hätten bleiben wir heute ausnahmsweiße mal bei Inch. Ihr braucht also ein Stück Farbkarton in der Größe 4×4 Inch. Dieses legt ihr dann bei 1 5/8 Inch an, hier stanzt und falzt ihr jetzt. Anschließend dreht ihr den Farbkarton nicht weiter, wie man es für einen Umschlag tun würde, sondern legt das Papier quasi spiegelverkehrt, wieder bei 1 5/8 Inch an und stanzt und falzt hier ebenfalls. Die beiden gestanzten Stellen verbindet ihr jetzt an der unteren Seite noch mit einer geraden Falzlinie und dann war’s das auch schon fast. Den unteren Teil klappt ihr jetzt an der Falzkante nach oben. Anschließend klappt ihr die beiden Seitenteile noch nach innen und fixiert sie mit etwas Flüssigkleber. Schon ist die Tasche für den Merci-Schokoriegel fertig. Ich habe euch unten ein Bild dazugepackt, auf dem ihr diese Schritte nochmal sehen könnt, dann ist es glaub ich besser zu verstehen.

Natürlich darf auch ein bisschen Deko nicht fehlen. Ich habe mich hier für die Schneeflocken aus den Thinlits „Schneegestöber“ entschieden. Diese habe ich ausgestanzt aus Samtpapier und Metallic-Folie in Champagner. Ein wenig Garn im Metallic-Flair in Kupfer habe ich noch unter die Schneeflocken gewickelt und dann war’s das auch schon. Alles zusammensetzen und mit einem Merci füllen (oder einer Joghurette, falls ihr wie ich kein Merci zur Hand habt) – fertig!

Habt einen schönen dritten Adventssonntag. Bis morgen, eure Silke (:

AT16-1AT16-2AT16-3

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Granit (JK S.184)
  • Metallic-Folie Champagner (JK S.192)
  • Samtpapier (nicht mehr im Sortiment)
  • Thinlits Schneegestöber (nicht mehr im Sortiment)
  • Garn im Metallic-Flair Kupfer (JK S.200)
  • Mini-Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.2013)
  • Stanz- und Falzbrett für Umschläge (JK S.209)
  • Papierschneider (JK S.208)

Adventskalender Türchen Nr. 14

Hallo ihr Lieben,

es ist schon wieder Freitag, die Woche ist also schon fast vorbei. Und zum Endspurt habe ich heute drei kleine Schachteln für euch.

Die Grundschachteln habe ich ausgestanzt mit den Thinlits „Zum Mitnehmen“, die noch bis Ende des Jahres erhältlich sind, aus Farbkarton in Aquamarin, Jade und Himmelblau. Nachdem ich die Einzelteile ausgestanzt und am Boden zusammengeklebt hatte, habe ich die Boxen mit den Schneeflocken aus dem Stempelset „Wintermärchen“ in den Farben Jade, Bermudablau und Blaubeere bestempelt. Außerdem habe ich vereinzelt Schneeflocken mit dem Embossingpulver Klarlack embossed. Wenn die Seitenteile also fertig bestempelt sind, können die Schachteln zusammengeklebt werden. Eure Grundschachteln sind dann auch schon fertig.

Ich habe meine Schachteln noch etwas dekoriert. Dazu habe ich auf jede Schachtel eine Schneeflocke aus Samtpapier mit den Thinlits „Schneegestöber“ ausgestanzt und aufgeklebt. Nun noch ein kleines Etikett dazu. Hier habe ich mich für den Schriftzug „Für dich“ entschieden, der ebenfalls aus dem Stempelset „Wintermärchen“ ist. Ich habe ihn in silber auf ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß embossed und anschließend ausgestanzt. Aufgeklebt habe ich die Schneeflocke und das Etikett zum Schluss mit Mini-Dimensionals. Befüllt habe ich die kleinen Schachteln dieses Mal mit ein paar Plätzchen. Es haben zwar nicht viele darin Platz, aber so als kleines Mitbringsel in der Weihnachtszeit finde ich es trotzdem total süß.

Habt einen angenehmen Freitag, hier geht’s natürlich morgen weiter. Bis dahin, eure Silke (:

AT14-1AT14-2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Himmelblau (JK S.186)
  • Farbkarton Jade (JK S.185)
  • Farbkarton Aquamarin (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Samtpapier (nicht mehr im Sortiment)
  • Thinlits Zum Mitnehmen (H/W S.50)
  • Thinlits Schneegestöber (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Wintermärchen (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Jade (JK S.185)
  • Stempelkissen Bermudablau (JK S.185)
  • Stempelkissen Blaubeere (JK S.183)
  • Stempelkissen VersaMark (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Klarlack (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Silber (JK S.202)
  • Erhitzungsgerät (JK S.203)
  • Mini-Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)