Frühlingsblumen

Hallo ihr Lieben,

ja, ich lebe noch! Bei mir war in der letzten Zeit sehr viel los. Jede freie Minute wurde genutzt um die Hochzeitseinladungen fertig zu machen, außerdem mussten noch Einladungen für den Sektempfang gebastelt werden. Natürlich mussten die Einladungen dann auch noch verteilt werden. Arbeiten muss ich ja nebenher auch noch und so ist alles andere irgendwie ein bisschen auf der Strecke geblieben in letzter Zeit. Heute melde ich mich jetzt aber endlich zurück.

Es ist wird endlich Frühling. Die Sonne scheint, alles fängt an zu blühen. Jeden Abend ist es etwas länger hell und ich sehne mich einfach nach frischen Farben und Blumen. Passend zum Frühlingsbeginn habe ich eine Geburtstagskarte für euch. Diese habe ich hauptsächlich in den Farben Blütenrosa, Puderrosa, Flamingorot und Lindgrün gehalten. Gestaltet habe ich sie mit dem Stempelset „Tu, was du liebst!“. Lediglich die Schriftzüge tanzen etwas aus der Reihe. Sie sind aus dem Stempelset „Glück per Post“, gestempelt in Brombeermousse. Den Schriftzug „Heute ist dein Tag“ und das Deckblatt habe ich mit den Framelits „bestickte Rechtecke“ ausgestanzt. Ich mag den Rand der Rechtecke so gerne. Sieht gleich noch etwas besonderer aus, als einfach eine gerade Kante. Oder wie seht ihr das? Ganz zum Schluss habe ich in die kleinen Blümchen, die ich um den Schriftzug gestempelt habe, ins Innere noch kleine Strasssteinchen aus dem Basis-Strassschmuck geklebt. Wenn die Frühlingssonne auf die Karte scheint funkeln sie so schön.

Eine schlichte, aber schöne Karte. Ich werde sie die Tage noch in zwei, drei anderen Farben machen und euch dann natürlich das Ergebnis zeigen.

Habt einen schönen Nachmittag und ein tolles, sonniges Wochenende. Eure Silke (:

twdl1twdl2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Flamingorot (JK S.185)
  • Farbkarton Blütenrosa (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Framelits bestickte Rechtecke (F/S S.28)
  • Stempelset Tu, was du liebst (JK S.177)
  • Stempelset Glück per Post (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Stempelkissen Blütenrosa (JK S.186)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Stempelkissen Lindgrün (JK S.186)
  • Stempelkissen Brombeermousse (JK S.187)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Basis-Strassschmuck (JK S.197)
  • Papierschneider (JK S.208)
Werbeanzeigen

Adventskalender Türchen Nr. 24

Guten Morgen meine Lieben,

heute ist es so weit, das letzte Adventskalendertürchen darf geöffnet werden.

Ich habe euch bereits davon erzählt, dass wir (also 25 Personen) einen gemeinsames Adventskalenderprojekt haben. Das heißt, jeder ist für ein Türchen zuständig. Der Inhalt kann gebastelt, genäht, gebacken,… alles mögliche sein, die Hauptsache ist, dass er selbstgemacht ist. Falls ihr euch jetzt fragt warum 25 Personen, das hat den Grund, dass so keiner seinen eigenen Inhalt bekommt. Eine Person hat also die Türchen von 1-24 gemacht, alle anderen waren jeweils für ein Türchen zuständig. Ich war für das heutige Türchen mit der Nr. 24 zuständig und was ich da reingemacht habe, das zeige ich euch heute.

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen Beitrag im letzten Jahr, damals habe ich 24 Teebücher gebastelt, mit Tee befüllt und anschließend verpackt. Dieses Jahr habe ich mich für kleine Kalender für das Jahr 2019 entschieden. Dazu habe ich mir in einem kleinen Bastelshop die kleinen Abreiskalender für 2019 bestellt und diese verarbeitet.

Zuerst habe ich mir verschiedene Designerpapiere entschieden mit denen ich die Kalender dekorieren wollte und auf die Größe 10,0 x 13,5cm zugeschnitten. Als das entschieden war, habe ich für jeden Kalender ein Stück Farbkarton in der passenden Farbe auf die Größe 10,5 x 28,0 cm zurecht geschnitten und bei 14,0cm gefalzt. Aus der gleichen Farbe habe ich ein weiteres Stück Farbkarton in der Größe 9,0 x 6,0cm benutzt. Hier habe ich den kleinen Kalender aufgeklebt, sodass ringsherum ein kleiner Rand sichtbar ist. Mit den Framelits „Große Zahlen“ habe ich ebenfalls aus dem gleichen Farbkarton die Zahlen für 2019 ausgestanzt. Jetzt habe ich die ganzen Einzelteile zusammen geklebt. Dabei habe ich die Kalenderzahlen mit Mini-Dimensionals befestigt, damit diese noch etwas in den Vordergrund rücken. Und dann war’s das auch schon. Naja, zumindest fast. Ich musste die ganzen Kalender dann natürlich noch verpacken und mit der 24 beschriften, aber das müsst ihr ja höchstwahrscheinlich nicht tun.

Habt ganz viel Spaß beim nachbasteln. Ich hoffe ihr hattet genauso viel Spaß mit meinem Adventskalender wie ich es hatte und habt ein paar nette Bastelideen sammeln können.

Ich wünsche euch einen tollen Heiligabend und besinnliche Feiertage, ganz ohne Stress. Gutes Essen, schöne Geschenke und ganz viel Zeit mit euren Lieben. Ich werde mich nach den Feiertagen noch ein letztes Mal für dieses Jahr bei euch melden. Frohe Weihnachten euch allen! Eure Silke (:

AT24-1AT24-2AT24-3

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton in diversen Farben (JK S.183-187)
  • verschiedene Designerpapiere (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Große Zahlen (nicht mehr im Sortiment)
  • Mini-Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Adventskalender Türchen Nr. 17

Hallo ihr Lieben,

das Wochenende ist schon wieder vorbei und wir starten in die letzte Woche vor Weihnachten. Die Geschenke müssen so langsam mal verpackt und beschriftet werden, damit auch jeder das richtige Päckchen bekommt. Aus diesem Grund habe ich heute ein paar Geschenkanhänger für euch.

Einige von euch werden sich vielleicht das Produktpaket „Schöner Schenken“ aus dem aktuellen Herbst-/Winterkatalog zugelegt haben. Ich habe auch wirklich lange überlegt, ob ich es nehmen soll oder nicht, habe mich letztendlich aber dagegen entschieden. Man kann schließlich nicht alles haben. Ich habe meine Geschenkanhänger also mit Produkten gemacht, die ihr sicher alle zuhause habt.

Zuerst habe ich meine Papierreste durchforstet und verschiedene Restesteifen in Flüsterweiß herausgesucht. Die habe ich mir dann in unterschiedlich große Stücke zurecht geschnitten und die Ecken mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge abgerundet. Das könnt ihr natürlich auch von Hand tun. Dann habe ich meine ganzen Weihnachtsstempelsets auf dem Tisch ausgebreitet und wild drauf los gestempelt. Auf einige der Geschenkanhänger habe ich mit dem großen Schneeflockenbaum aus dem Stempelset „Wintermärchen“ den Hintergrund bestempelt und anschließend einen passenden Spruch aufgestempelt. Auf andere habe ich lediglich kleine Sternchen gestempelt und die Worte „von“ und „für“. Da sind eurer Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt und ich bin mir auch sicher, dass da wirklich jeder etwas passendes in seinem Repertoire hat.

Zum Schluss habe ich in die Geschenkanhänger noch ein Loch gestanzt, durch dass sich das Geschenkband ziehen lässt und dann war’s das ja auch schon. Jetzt müssen sie nur noch an die Geschenke gehängt werden.

Habt einen schönen Montag und einen guten Start in die Woche. Bis morgen, eure Silke (:

AT17-1AT17-2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Stempelset Wintermärchen (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Drauf und Dran (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Himmelblau (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Jade (JK S.185)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Stempelkissen Brombeermousse (JK S.187)
  • Stempelkissen Merlotrot (JK S.187)
  • Stempelkissen Granit (JK S.184)
  • Stempelkissen Blaubeere (JK S.183)
  • Stempelkissen VersaMark (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Kupfer (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Silber (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Gold (JK S.202)
  • Erhitzungsgerät (JK S.203)
  • Lochzange (nicht mehr im Sortiment)
  • Papierschneider (JK S.208)

Adventskalender Türchen Nr. 11

Guten Morgen ihr Lieben,

natürlich gibt’s auch heute wieder eine neue Bastelidee für euch. Und zwar, eine Karte.

Am Sonntag habe ich mich mal mit meinen Weihnachtskarten beschäftigt. Letztes Jahr gab’s für alle Freunde und Verwandte eine Wasserfallkarte zu Weihnachten. Da mir dieses Jahr leider die Zeit fehlt, eine so aufwendige Karte zu machen und es ja auch nicht das Gleiche sein soll, wie letztes Jahr, habe ich am Sonntag mal ein wenig ausprobiert. Das Ergebnis könnt ihr heute sehen. Die Grundkarte ist entstanden aus Farbkarton in Flüsterweiß, darauf befindet sich ein Stück Designerpapier in Holzoptik. Für das große Fähnchen habe ich ein Reststück Farbkarton in Flüsterweiß mit dem großen Stempel aus dem Stempelset „Wintermärchen“ in Puderrosa bestempelt. Eigentlich ist der Stempel als Baum gedacht, ich habe ihn jetzt als Hintergrundstempel genutzt. Da es ein Klarsichtstempel ist, lassen sich die Dreiecke ganz problemlos ansetzen, ohne sichtbare Kanten oder Übergänge. Auf das große Fähnchen, mit den vielen kleinen Schneeflöckchen habe ich ein weiteres kleineres Fähnchen in der Farbe Puderrosa aufgeklebt. Bevor ich es mit Mini-Dimensionals auf der Karte befestigt habe, habe ich den Schriftzug „Frohe Weihnachten“ in silber auf das Fähnchen embossed. Der Schriftzug ist ebenfalls im Stempelset „Wintermärchen“ zu finden.

Fehlt nur noch der tolle Hirsch, der ja im Mittelpunkt der Karte steht. Er ist aus Glitzerpapier in silber, ausgestanzt mit den Thinlits „Weihnachtswild“. Aufgeklebt habe ich ihn mit drei Mini-Dimensionals, dass er noch ein bisschen mehr im Vordergrund steht. Und das war’s dann auch schon. Ich kann jetzt in die Produktion für Weihnachten gehen und die Karte in weiteren Farben machen. Auf geht’s…

Habt einen schönen Dienstag und bis morgen, eure Silke (:

AT11-1AT11-2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Farbkarton Puderrosa (JK S.183)
  • Designerpapier Holzdekor (JK S.191)
  • Glitzerpapier Silber (JK S.192)
  • Thinlits Weihnachtswild (H/W S.9)
  • Stempelset Wintermärchen (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Stempelkissen VersaMark (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Silber (JK S.202)
  • Erhitzungsgerät (JK S.203)
  • Mini-Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Hallo kleiner Stern

Hallo zusammen,

die Hälfte der Woche ist schon wieder geschafft und für mich steht heute noch ein ganz aufregender Termin auf dem Plan. Ich darf zum ersten Mal Brautkleider anprobieren und freue mich rießig, daher gibt’s den heutigen Beitrag auch schon so früh.

Für eine Freundin durfte ich eine Taufkarte für ein kleines Mädchen machen. Zuerst wollte ich etwas florales machen, dann ist mir aber das Stempelset „Sternstunden“ in die Hände gefallen, was ich zu diesem Anlass auch sehr passen fand. Meine Grundkarte hat heute die Farbe Blütenrosa, auf dieser befindet sich auch dieses Mal ein Stück flüsterweißen Farbkarton. Diesen habe ich also mit besagtem Stempelset in den Farben Blütenrosa, Puderrosa und Flamingorot bestempelt. Außer dem Schriftzug „Glückwunsch zur Taufe“ sind alle Stempel aus dem Stempelset „Sternstunden“. Der Schriftzug ist gestückelt, das „Glückwunsch“ ist aus dem Stempelset „Glück per Post“, das ich euch schon in meinem letzten Beitrag vorgestellt habe, die Worte „zur Taufe“ habe ich mit dem „Labeler Alphabet“ gestempelt. Den Rand um den Schriftzug herum habe ich mit einem Schwämmchen und Stempeltinte in den oben genannten Farben eingefärbt, bevor ich ihn mit Dimensionals auf der Karte befestigt habe. Ebenfalls mit Dimensionals habe ich den Stern mit dem Schriftzug „Hallo kleiner Stern“ auf die Karte geklebt. In den Hintergrund und auf einige Punkte des Sternbilds habe ich zum Schluss noch einige Strasssteinchen geklebt. Ich finde sie passen hier ganz besonders gut oder nicht?

Die Innenseite und den Umschlag der Karte habe ich ebenfalls mit kleinen Sternchen in Puderrosa, Blütenrosa und Flamingorot bestempelt. Jetzt muss die Karte nur noch heute Abend abgeholt werden, damit sie auch pünktlich am Wochenende verschenkt werden kann.

So, ich mach mich jetzt auf die Socken, ab zur Arbeit. Drückt mir heute Abend die Daumen, dass ich mein Traumkleid finde ♥

Was Neues gibt’s am Sonntag, bis dahin wünsche ich euch natürlich eine wunderschöne Woche – eure Silke (:

kleinerStern1kleinerStern2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Blütenrosa (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Stempelset Sternstunden (JK S.83)
  • Stempelset Labeler Alphabet (JK S.175)
  • Stempelset Glück per Post (EXKLUSIV ERHÄLTLICH IM NOVEMBER 2018)
  • Stempelkissen Blütenrosa (JK S.186)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Basis-Strassschmuck (JK S.197)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

…und noch eine Hochzeitskarte

Hallo zusammen,

wie versprochen habe ich heute wieder etwas Futter für die Ideenwelt. Am Sonntag war ich mir ja noch nicht sicher, ob es eine Karte oder eine Verpackung sein wird. Wie ihr sehen könnt habe ich mich für die Karte entschieden. Die Verpackung kommt dann nächsten Mittwoch. Für Sonntag habe ich euch ja bereits ein größeres Projekt angekündigt. Dafür werde ich heute Mittag noch die Anleitung schreiben. Ihr könnt gespannt sein.

Jetzt aber zu meiner heutigen Karte. Wieder eine Auftragsarbeit, wieder für eine Hochzeit. Gewünscht war eine Pop Up Panel-Card. Die kennt ihr ja jetzt schon in vielen verschiedenen Ausführungen. Trotzdem zeige ich euch auch diese. Da jede Karte ein einzigartiges Unikat ist wird dies auch sicher nicht die letzte Karte dieser Arte sein.

Als Farbe für die Grundkarte wurde Feige gewüscht, da die Einladungskarten auch in Lila-Tönen gestaltet waren. Den Pop-Up Mechanismus habe ich wie immer aus Farbkarton in Flüsterweiß gemacht. Darauf befindet sich etwas Designerpapier „Gemalt mit Liebe“. Auf der Außenseite habe ich eines der Abfallstücke Designerpapier vom Innenleben aufgeklebt. Dazu etwas Garn im Metallic-Flair in Gold und das große Herz aus dem Stempelset „Heart Happiness“ gestempelt in Feige auf Flüsterweiß.

Die flüsterweißen Kärtchen auf dem Panel habe ich bestempelt mit den Stempelsets „Heart Happiness“ und „Doppelt Gemoppelt“. Hierfür habe ich die Farben Puderrosa, Wassermelone und Feige verwendet. Die Initialien des Brautpaars habe ich mit dem Stempelset „Brushwork Alphabet“ in Feige gestempelt. Diese befinden sich auch auf dem Umschlag der Karte. Das große, unterbrochene Herz gefällt mir einfach so gut, daher zieht es sich bei der Karte auch komplett durch, wie ein roter Faden. Meiner Meinung nach ist es einfach schade, dass es dieses Stempelset nicht in den Jahreskatalog geschafft hat.

Wer die Anleitung für die Karte noch nicht hat, kann sie hier finden. Ich hoffe die Pop Up Panel-Card hängt euch noch nicht zum Hals heraus, so oft wie ich sie euch schon gezeigt habe! Aber hiermit verspreche ich euch, dass vorerst keine mehr kommen wird.

Ich freu mich, wenn ihr am Sonntag hier vorbei schaut und hoffentlich genauso begeistert von der neuen Karte seid, wie ich es bin. Seid gespannt! Bis dahin, habt eine tolle Restwoche – eure Silke (:

NM1NM2NM3NM4NM5

 

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Feige (JK S.183)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Designerpapier Gemalt mit Liebe (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Formen Schachtel voller Liebe (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Heart Happiness (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Doppelt Gemoppelt (JK S.16)
  • Stempelset Brushwork Alphabet (JK S.175)
  • Stempelkissen Feige (JK S.183)
  • Stempelkissen Wassermelone (JK S.185)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Garn im Metallic-Flair Gold (JK S.200)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Bestickte Etiketten zur Hochzeit

Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe ihr seid genauso gut in den Sonntag gestartet wie wir. Bei diesem herrlichen Spätsommer-Wetter kann man ja einfach nur gut gelaunt sein, oder?

Heute habe ich mal wieder eine Karte für euch. Sie war eine Auftragsarbeit für eine Hochzeit. Gewünscht war die Farbe Chili für die Grundkarte und als Muster diente diese Karte, die ich für den ersten Hochzeitstag gemacht hatte. Entstanden ist eine ähnliche Karte, die doch gleich wieder ganz anders aussieht. Irgendwie verrückt, wie einige kleine Details eine Karte so sehr verändern können!

Wie bereits erwähnt habe ich für die Grundkarte Farbkarton in Chili verwendet. Das Deckblatt ist in Flüsterweiß, geprägt mit der Tiefen-Prägeform Blütenregen. Bevor ich das geprägte Deckblatt aufgeklebt habe, habe ich etwas Geschenkband in Glutrot um das Deckblatt gewickelt und vorne zu einer Schleife gebunden. Nach dem Aufkleben des Deckblatts kann nun das Band auch nicht mehr verrutschen. Das große Etikett habe ich mit den Thinlits „Bestickte Etiketten“ aus Farbkarton in Flüsterweiß ausgestanzt und anschließend mit dem Stempelset „Doppelt Gemoppelt“ in Chili und Schwarz bestempelt. Das kleine Herzchen habe ich nach dem Stempeln noch in Puderrosa angemalt.

Um etwas mehr Kontrast zu schaffen und das Etikett so noch etwas hervorzuheben, habe ich das fertig bestempelte Etikett noch mit einem Schwämmchen und Stempeltinte in Chili und Puderrosa vom Rand nach innen eingefärbt. Zum Schluss habe ich es noch mit einigen Dimensionals aufgeklebt und einige kleine Strasssteinchen aus dem Basis-Strassschmuck aufgeklebt.

Das innere der Karte habe ich zum Schluss auch noch ein bisschen angepasst. Hier habe ich auf ein weiteres Stück Farbkarton in Flüsterweiß den Spruch „Auf ein Leben voller unvergesslicher Momente“ ebenfalls aus dem Stempelset „Doppelt Gemoppelt“ und einige kleine Herzchen aus dem Stempelset „Heart Happiness“ in Chili aufgestempelt.

Und das war’s dann auch schon. Den Umschlag habe ich auch noch mit einigen Herzchen bestempelt. Davon habe ich leider kein Foto für euch, aber ihr könnt es euch bestimmt vorstellen.

Ich habe gerade noch zwei unfertige Karten auf dem Basteltisch liegen, die ich nun noch fertigstellen werde. Die gibt’s allerdings erst nächstes Wochenende, da ich hier erst noch eine Anleitung schrieben muss und das immer etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende, das hoffentlich genauso sonnig ist, wie bei uns. Bis Mittwoch, eure Silke (:

Hochzeit1Hochzeit2Hochzeit3

 

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Chili (JK S.187)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Thinlits Formen Bestickte Etiketten (JK S.17)
  • Stempelset Doppelt Gemoppelt (JK S.16)
  • Stempelset Heart Happiness (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Chili (JK S.187)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Write Marker Schwarz (JK S.203)
  • Write Marker Puderrosa (JK S.183)
  • Geschenkband Glutrot (JK S.200)
  • Basis-Strassschmuck (JK S.197)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Peek-a-Boo

Hallo ihr Lieben,

heute melde ich mich bei euch mit einer Karte zum 18. Geburtstag. Meine Wahl ist letztendlich auf eine Peek-a-Boo-Karte gefallen. Vor genau einem Jahr habe ich euch bereits eine Karte in dieser Art gezeigt. Damals habe ich auch die Anleitung hochgeladen, die ihr hier finden könnt. Die Karte von vor einem Jahr findet ihr hier, falls ihr euch die nochmal anschauen wollt.

Jetzt aber zu der Karte, die ich heute für euch habe. Die Grundkarte habe ich aus Farbkarton in Kirschblüte gemacht. Das Guckloch habe ich mit den Framelits Stickmuster ausgestanzt. Ich habe mich in diesem Fall für ein Quadrat entschieden, da ich sonst die 18 nicht unter bekommen hätte und die für mich natürlich unbedingt auf die Karte musste. Nimmt man die Karte in die Hand ist erstmal nur der Schriftzug „Wishing you a very happy birthday!“ zu sehen, diesen habe ich in Sommerbeere gestempelt. Im Guckloch sind 3 Kerzen und etwas Konfetti sichtbar, die ich mit einem Rahmen aus Glitzerpapier umrandet habe. Zusätzlich habe ich noch ein bisschen Konfetti und einige Glitzersteinchen auf der Karte verteilt.

Klappt man die Karte auf, verschwinden die Kerzen und zum Vorschein kommt eine glitzernde 18. Auch hier habe ich in den Hintergrund wieder etwas Konfetti gestempelt. Den Rahmen um das Guckloch habe ich hier von Hand aufgemalt. Als kleinen Tipp für euch, es ist wichtig, dass ihr die 18 nicht in das Guckloch klebt, dass zuerst sichtbar ist, sonst schiebt sich nachher das Element, das beim Aufklappen der Karte sichtbar wird nicht gut davor und bleibt hängen. Wenn ihr sie stempelt ist es kein Problem.

Die Innenseiten sehen auf dem Bild jetzt etwas leer aus, diese haben wir aber noch mit persönlichen Geburtstagsgrüßen für das Geburtstagskind beschrieben. Jetzt muss das Päckchen mit der Karte und den Geschenken nur noch auf die Post, damit es dem Geburtstagskind hoffentlich ganz viel Freude am Geburtstag bereitet.

Habt einen schönen Mittag! Eure Silke (:

mia1mia2mia3mia4mia5

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Kirschblüte (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Glitzerpapier Kirschblüte (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Große Zahlen (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Stickmuster (JK S.220)
  • Stempelset Big on Birthdays (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Perfekter Geburtstag (JK S.76)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Stempelkissen Sommerbeere (JK S.183)
  • Stempelkissen Osterglocke (JK S.185)
  • Basis-Strassschmuck (JK S.197)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Circle-Card

Hallo ihr Lieben,

seid ihr gut in den Tag gestartet? Wir haben erstmal ausgeschlafen und dann gaaaanz ausgiebig gefrühstückt, wie sich das für einen Sonntag gehört. (:

Wie versprochen habe ich heute wieder eine kleine Vorschau für euch, auf den Herbst/Winterkatalog, der am 1.9. erscheint. Für meine Karte habe ich das wunderschöne Designerpapier Winterblüten benutzt. Das Papier hat im Original einen traumhaft schönen Perlmuttschimmer, den ich leider auf den Fotos nicht einfangen konnte. Für mich war es auf jeden Fall Liebe auf den ersten Blick!

Nun aber genug vom Designerpapier, kommen wir zu meiner Karte. Meine Grundkarte habe ich aus Farbkarton im Lindgrün, mit den Framelits „Circle Card“ gemacht. Der Kreis, der von vorne zu sehen ist dreht sich beim Öffnen der Karte und so kommt eine zweite Botschaft zum Vorschein.

Auf den ersten Blick, also auf der Vorderseite der Karte ist das besagte Designerpapier auf der linken Seite zu sehen, mittig habe ich einen Kreis mit den Framelits Stickmuster aus flüsterweißem Farbkarton ausgestanzt. In den Kreis habe ich in der Farbe Wassermelone den Schriftzug „Schönen Geburtstag!“ mit dem Stempelset „Doppelt gemoppelt“ gestempelt. Um den Schriftzug habe ich dann noch kleine Blümchen in Puderrosa gestempelt. In die Mitte der Blumen habe ich je einen kleinen Strassstein geklebt. Auf der rechten Seite habe ich Stück Farbkarton in Flüsterweiß zurecht geschnitten und aufgeklebt. Hier habe ich unten ins Eck in Lindgrün den Schriftzug „Genieß deinen besonderen Tag“ ebenfalls aus dem Stempelset „Doppelt gemoppelt“ aufgestempelt. Auch hier habe ich noch ein kleines Blümchen in Puderrosa zum Schriftzug dazu.

Klappt man die Karte nun auf, dreht sich der Kreis und zum Vorschein kommt ein weiterer flüsterweißer Stickmuster-Kreis mit dem Schriftzug „Alle Guten Wünsche“. Diesen habe ich ebenfalls in Wassermelone gestempelt. Er ist aus dem Stempelset „Perfekter Geburtstag“. Bestimmt habt ihr es schon entdeckt, auch hier finden sich die kleinen Blümchen wieder. Die beiden anderen Seiten von meinem Innenleben habe ich noch leer gelassen für die Geburtstagsgrüße.

Mit den passenden Framelits ist auch diese Karte super schnell gemacht und der Effekt beim Öffnen ist einfach toll!

Habt einen schönen Sonntag, bis die Tage – eure Silke (:

circle1circle2circle3circle4

 

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Lindgrün
  • Farbkarton Flüsterweiß
  • Designerpapier Winterblüten (H/W S.37 – ab 1.9.19)
  • Framelits Circle-Card (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Stickmuster
  • Stempelset Doppelt Gemoppelt
  • Stempelset Perfekter Geburtstag
  • Stempelset So viele Jahre (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Wassermelone
  • Stempelkissen Lindgrün
  • Stempelkissen Puderrosa
  • Basis-Strassschmuck
  • Mehrzweck-Flüssigkleber
  • Dimensionals

Einhorn-Pferd

Hallo ihr Lieben,

ich hatte es euch ja bereits angekündigt, dass Einladungen zur Einschulung von meinem Patenkind kommen werden. Letzte Woche haben wir die Schultüte gebastelt. Diese ist lila, mit einem weißen Glitzerpferd mit helllilaner Glitzermähne und Glitzerschweif. Natürlich sollten die Einladungen dazu passen. Sprich – die Karte wird lila und darauf kommt ein weißes Pferd. Soweit mein Plan.

Nachdem ich dann feststellen musste, dass mein Farbkarton in Heideblüte nicht ausreicht und mit der Farbkarton in Feige zu dunkel war, habe ich mich dann für zarte Pflaume entschieden. Diesen habe ich auf die Mase 14,85 x 10,5cm zurecht geschnitten. So entstehen aus einem A4-Bogen also 4 Grundkarten, ohne Abfall zu produzieren. Darauf befindet sich ein Stück Farbkarton in der Größe 14,35 x 10,0cm und ein Streifen aus Designerpapier (bei mir aus dem Set Märchenzauber) in der Größe 14,35 x 3,7cm. Die einzelnen Schichten habe ich dann aufeinander geklebt. Somit sind die Grundkarten schonmal fertig.

Für die Deko habe ich dann mit den Framelits Stickmuster die zweitkleinsten Quadrate aus Farbkarton in Puderrosa ausgestanzt und diese auf den Designerpapier-Streifen aufgeklebt. Jetzt fehlt natürlich noch das wichtigste. Das Pferd!

Da ich weder Stempelset noch Framelits mit Pferden habe, musste ich etwas improvisieren. Also habe ich das Einhorn aus dem Stempelset „Zauberhafter Tag“ mit dem schwarzen Write Marker vorsichtig eingefärbt, sodass das Horn keine Farbe abbekommt. Anschließend habe ich es auf Farbkarton in flüsterweiß gestempelt. Den Schweif und die Mähne habe ich dann ebenfalls mit Write Markern eingefärbt in den Farben Flamingorot, Feige und Wassermelone. Nachdem alles ausgemalt war, habe ich die Einhörner mit den passenden Framelits ausgestanzt und anschließend das Horn von Hand, mit der Schere in einer sehr riskanten Operation entfernt. Uns so wurde mit einem kleinen Handriff aus Einhörnen Pferde. Den Pferden geht’s nach diesem schwierigen Eingriff übrigens bestens! 😀 Die somit entstandenen Pferde habe ich dann mit Dimensionals auf die Karten aufgeklebt.

Fehlt nur noch der Schriftzug „Einladung“. Diesen habe ich aus dem Stempelset „So viele Jahre“. Gestempelt habe ich ihn in zarte Pflaume. Die kleinen Glitzersternchen, die sich ebenfalls auf der Karte befinden, sind aus dem Stempelset „Zauberhafter Tag“ und haben die Farbe Puderrosa. Und dann war’s das auch schon. Also fast, meine Aufgabe ist damit erfüllt. Die Rückseiten müssen natürlich noch beschriftet werden, das fällt allerdings nicht mehr in mein Aufgabengebiet. 🙂

Habt einen schönen Mittag! Eure Silke (:

EinschulungEinschulung1Einschulung2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Zarte Pflaume (nicht mehr im Sortiment)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Farbkarton Puderrosa (JK S.183)
  • Designerpapier Märchenzauber (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Formen Märchenzauber (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Formen Stickmuster (JK S.220)
  • Stempelset Zauberhafter Tag (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset So viele Jahre (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Zarte Pflaume (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Write Marker Schwarz (JK S.184)
  • Write Marker Flamingorot (JK S.185)
  • Write Marker Feige (JK S.183)
  • Write Marker Wassermelone (JK S.185)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)