Explosionsbox-Verpackung

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr seid gut in die neue Woche gestartet und hattet ein schönes, sonniges Wochenende. Nachdem wir letzte Woche einen Kurzurlaub auf Mallorca gemacht und die kleine Auszeit in der Sonne sehr genossen haben, melde ich mich heute mit einer Explosionsbox-Verpackung zurück.

Ich hatte mal wieder eine Schnullerkette für ein kleines Baby-Mädchen zu verschenken. Da die letzte Schnullerkette in der Explosionsbox auf so viel Begeisterung gestoßen ist, habe ich mich dazu entschieden, es einfach nochmal so zu tun. Die letzte war ja für einen Jungen, dieses Mal also für ein Mädchen. Wer die andere Explosionsbox nochmal anschauen will, kann einfach hier klicken, dann kommt ihr direkt dorthin. Dort findet ihr auch die Anleitung für die Explosionsbox.

Bei der Explosionsbox habe ich mich passend zur Schnullerkette für die Farben Wassermelone, Puderrosa und Flüsterweiß entschieden. Der „explosive“ Teil der Box, also der Boden ist aus Farbkarton in Wassermelone, der Deckel in Puderrosa. Die kleinen, bestempelten Quadrate sind aus Flüsterweiß. Darauf lässt sich meiner Meinung noch einfach am Besten stempeln.

Bestempelt habe ich die Quadrate mit den Stempelsets „Doppelt Gemoppelt“, „Sternstunden“ und „Leuchtende Weihnachten“. Ihr werdet euch jetzt sicher fragen, wozu ich das Stempelset „Leuchtende Weihnachten“ verwendet habe, bei einer Explosionsbox unterm Jahr. In diesem Stempelset sid die nieglichen kleinen Sterne, die ich als Rahmen verwendet habe und so um den Namen und die Daten gestempelt habe. Zum Stempeln habe ich übrigens die Farben Wassermelone, Puderrosa und Flamingorot verwendet.

Die glitzernden Sterne habe ich mit Framelits aus Glitzerpapier Sternenschimmer ausgestanzt. Einen der Sterne habe ich mit einem Stampin Blend in der Farbe Flamingorot hell eingefärbt und anschließend aufgeklebt.

Jetzt noch alle Einzelteile zusammensetzen, in die Box kleben und diese mit der Schnullerkette füllen und dann war’s das auch schon wieder. Am Besten schließt ihr die Box erst kurz vor dem Verschenken, dann klappt sich auch schön auf, wenn man den Deckel hebt. Wenn sie vorher lange steht, kann es passieren, dass die Seitenteile nur sehr langsam aufklappen. Sieht zwar auch schön aus, aber der Effekt ist einfach besser, wenn die Box schlagartig „auseinanderfällt“.

Viel Spaß beim Nachbasteln und ein schönes Wochenende euch! Eure Silke (:

Patricia5Patricia4Patricia1Patricia3Patricia2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Puderrosa (JK S.183)
  • Farbkarton Wassermelone (JK S. 185)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Glitzerpapier Sternenschimmer (JK S.192)
  • Framelits Zum Mitnehmen (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Doppelt Gemoppelt (JK S.16)
  • Stempelset Sternstunden (JK S.83)
  • Stempelset Leuchtende Weihnachten (wieder erhältlich ab 4.6.2019)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Stempelkissen Wassermelone (JK S.185)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Stampin Blend Flamingorot hell (JK S.205)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

XXL-Ziehharmonika-Karte 2.0

Hallo zusammen,

heute darf ich euch endlich die zweite XXL-Ziehharmonika-Karte zeigen.

Bereits vor einigen Wochen habe ich euch die erste Karte und die Vorschau auf diese Karte hier gezeigt. Da heute der große Tag für das Brautpaar gekommen ist, steht dem auch nichts mehr im Wege, euch auch diese Version endlich zu zeigen.

Der Aufbau der Karte ist eigentlich fast identisch zur ersten Karte. Falls ihr euch diese Karte nochmal anschauen wollt, könnt ihr einfach hier klicken. Unterscheiden tun sich die beiden Karten vor allem in der Farbe. Während die erste Karte mit Babyblau, Granit und Flüsterweiß alles andere als „klassisch“ in der Farbgebung für eine Hochzeitskarte war, ist diese hier in meinen Augen schon viel passender. Was natürlich nicht heißen soll, dass mir die andere nicht gefallen hat! Logischerweiße stehen auch zwei andere Namen und ein anderes Datum in dieser Karte. Außer der Namen und der Farbe unterscheidet sich diese Karte noch darin, dass ich einen Umschlag in die Innenseite geklebt habe, in den ein Geldgeschenk gesteckt werden kann. Den Umschlag habe ich mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge gemacht und anschließend noch mit kleinen Herzchen bestempelt, da er mir in „Blanco“ etwas zu langweilig war.

Die einzelnen Stempelsets und wie ihr die Karte in diesem Format machen könnt habe ich euch bereits im letzten Beitrag ausführlich aufgeführt, daher verzichte ich dieses Mal darauf. Alle Produkte könnt ihr natürlich unten nochmal entnehmen und bei Fragen könnt ihr euch wie immer jederzeit bei mir melden! (:

Bitte bedenkt, dass es viele der verwendeten Produkte nur noch bis spätestens zum Start des neuen Kalenders in 4 Wochen geben wird. Hierzu gehören zum Beispiel der Papierschneider, das Stanz- und Falzbrett für Umschläge und die großen Buchstaben. Auch die In-Colors 2017-2019 verlassen dann das Sortiment. Die Nachfülltinten und der Farbkarton in Limette sind bereits vergriffen – also sichert euch schnell noch die Produkte, die ihr gerne haben möchtet, bevor es zu spät ist! Auch hier dürft ihr euch natürlich gerne bei mit melden.

So, das war’s jetzt aber für heute. Habt ein schönes Wochenende und genießt die Sonne! Bis die Tage, eure Silke (:

M&L2C&V1C&V

 

Verwendete Produkte:

 

  • Farbkarton Kussrot (JK S.183)
  • Farbkarton Flamingorot (JK S.185)
  • Farbkarton Puderrosa (JK S.183)
  • Framelits Große Buchstaben (JK S.218)
  • Framelits Große Zahlen (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Bestickte Rechtecke (F/S S.28)
  • Framelits Herzlich Bestickt (F/S S.6)
  • Stempelset Doppelt Gemoppelt (JK S.16)
  • Stempelset Heart Happiness (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Merlotrot (JK S.187)
  • Stempelkissen Kussrot (JK S.183)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Geschenkband Flamingorot (nicht mehr im Sortiment)
  • Dimesionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)
  • Stanz- und Falzbrett für Umschäge (JK S.209)

 

XXL Ziehharmonika-Karte

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich eine etwas andere Hochzeitskarte für euch, oder besser gesagt gleich zwei. Eine der Karten haben wir diese Woche selbst verschenkt, die andere ist eine Auftragsarbeit und wird erst noch verschenkt, daher kann ich euch von der zweiten heute nur die Vorderseite zeigen.

Da ich keine 0815-Karte machen wollte, aber auch keine Pop-up Card, habe ich mich dieses Mal für eine Ziehharmonika-Karte entschieden. Als ich dann so über die Farbgestaltungen der Karten nachgedacht habe, kam mir der Gedanke, dass es doch auch schön wäre, wenn zu den beiden Namen noch das Datum mit in der Karte zu sehen wäre. Also habe ich mir kurzer Hand ausgerechnet, welche Maße meine Karte haben muss, um 3 Reihen unterzukriegen. Und so sind dann diese XXL-Ziehharmonika-Karten entstanden. Toll, oder?

Im Grunde genommen macht ihr alles gleich, wie in der Anleitung, die ihr hier finden könnt. Der einzige Unterschied, ihr nehmt statt einer Höhe von 12,5cm die Höhe 19,0cm. Dann geht ihr einfach genauso vor, wie bisher. Natürlich müsst ihr die Maße für die Seitenteile an die neue Größe anpassen, also auch hier einfach die Höhe jeweils 6,5cm länger als in der Anleitung geschrieben. Und natürlich braucht ihr mehr Kärtchen für mehr Buchstaben. Aber das erklärt sich ja eigentlich alles von selbst.

Karte Nr. 1 habe ich in den Farben Granit, Babyblau und Flüsterweiß gestaltet. Da die Einladung die gleichen Farben beinhaltet hat. Also mal eine ganz untypische Farbkombination für eine Hochzeitskarte. Trotzdem gefällt sie mir wahnsinnig gut.

Bei Karte Nr. 2 hatte ich freie Farbwahl. Diese habe ich dann wieder etwas klassische gehalten. Hier zu finden sind die Farben Kussrot, Flamingorot und Puderrosa.

Für beide Karten habe ich mit den Framelits „Große Buchstaben“ und „Große Zahlen“ die ganzen Buchstaben und Zahlen ausgestanzt, die ich gebraucht habe. Das &-Zeichen ist aus Glitzerpapier in Silber ausgestanzt. Die gleichen Farben bzw. Papiere habe ich auch für die Herzen verwendet, die ich mit den Framelits „Herzlich Bestickt“ ausgestanzt habe. Auf die Innenseite der Karte habe ich zusätzlich noch die Schriftzüge „Alles Gute für eine Zukunft voller Liebe“ und „Auf ein Leben voller unvergesslicher Momente“ gestempelt. Beide sind aus dem Stempelset „Doppelt Gemoppelt“. Aus diesem Set ist auch der Schritzug „Wir wünschen eine schöne Hochzeit und ein noch schöneres gemeinsames Leben“ der auf der Vorderseite der Karten zu finden ist. Ausgestanzt in beiden Fällen mit den Framelits „Bestickte Rechtecke“. Mit dem „Cover“ auf den Vorderseiten habe ich übrigens gleichzeitig die Geschenkbänder befestigt, welche die Karten geschlossen halten. Auch hier finden sich noch ein paar kleine Herzchen. Die gleichen, die auch innen zu finden sind.

Zu guter Letzt habe ich in die Karte noch eine „Tasche“ für eine Gutscheinkarte geklebt.

Und dann war’s das auch schon wieder für heute. Für mich steht jetzt noch ein verkaufsoffener Sonntag an, ich hoffe ihr könnt den Sonntag ein bisschen besser genießen. Bis die Tage, eure Silke (:

M&L2

M&L3

M&L

M&L1

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Babyblau (JK S.186)
  • Farbkarton Granit (JK S.184)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Farbkarton Kussrot (JK S.183)
  • Farbkarton Flamingorot (JK S.185)
  • Farbkarton Puderrosa (JK S.183)
  • Glitzerpapier Silber (JK S.192)
  • Framelits Große Buchstaben (JK S.218)
  • Framelits Große Zahlen (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Bestickte Rechtecke (F/S S.28)
  • Framelits Herzlich Bestickt (F/S S.6)
  • Stempelset Doppelt Gemoppelt (JK S.16)
  • Stempelset Heart Happiness (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Granit (JK S.184)
  • Stempelkissen Schwarz (JK S.202)
  • Stempelkissen Merlotrot (JK S.187)
  • Stempelkissen Kussrot (JK S.183)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Geschenkband Babyblau (nicht mehr im Sortiment)
  • Geschenkband Flamingorot (nicht mehr im Sortiment)
  • Dimesionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)
  • Stanz- und Falzbrett für Umschäge (JK S.209)

Frühlingsblumen

Hallo ihr Lieben,

ja, ich lebe noch! Bei mir war in der letzten Zeit sehr viel los. Jede freie Minute wurde genutzt um die Hochzeitseinladungen fertig zu machen, außerdem mussten noch Einladungen für den Sektempfang gebastelt werden. Natürlich mussten die Einladungen dann auch noch verteilt werden. Arbeiten muss ich ja nebenher auch noch und so ist alles andere irgendwie ein bisschen auf der Strecke geblieben in letzter Zeit. Heute melde ich mich jetzt aber endlich zurück.

Es ist wird endlich Frühling. Die Sonne scheint, alles fängt an zu blühen. Jeden Abend ist es etwas länger hell und ich sehne mich einfach nach frischen Farben und Blumen. Passend zum Frühlingsbeginn habe ich eine Geburtstagskarte für euch. Diese habe ich hauptsächlich in den Farben Blütenrosa, Puderrosa, Flamingorot und Lindgrün gehalten. Gestaltet habe ich sie mit dem Stempelset „Tu, was du liebst!“. Lediglich die Schriftzüge tanzen etwas aus der Reihe. Sie sind aus dem Stempelset „Glück per Post“, gestempelt in Brombeermousse. Den Schriftzug „Heute ist dein Tag“ und das Deckblatt habe ich mit den Framelits „bestickte Rechtecke“ ausgestanzt. Ich mag den Rand der Rechtecke so gerne. Sieht gleich noch etwas besonderer aus, als einfach eine gerade Kante. Oder wie seht ihr das? Ganz zum Schluss habe ich in die kleinen Blümchen, die ich um den Schriftzug gestempelt habe, ins Innere noch kleine Strasssteinchen aus dem Basis-Strassschmuck geklebt. Wenn die Frühlingssonne auf die Karte scheint funkeln sie so schön.

Eine schlichte, aber schöne Karte. Ich werde sie die Tage noch in zwei, drei anderen Farben machen und euch dann natürlich das Ergebnis zeigen.

Habt einen schönen Nachmittag und ein tolles, sonniges Wochenende. Eure Silke (:

twdl1twdl2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Flamingorot (JK S.185)
  • Farbkarton Blütenrosa (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Framelits bestickte Rechtecke (F/S S.28)
  • Stempelset Tu, was du liebst (JK S.177)
  • Stempelset Glück per Post (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Stempelkissen Blütenrosa (JK S.186)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Stempelkissen Lindgrün (JK S.186)
  • Stempelkissen Brombeermousse (JK S.187)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Basis-Strassschmuck (JK S.197)
  • Papierschneider (JK S.208)

Adventskalender Türchen Nr. 15

Guten Morgen ihr Lieben,

wir haben bereits das dritte Adventswochenende erreicht. Für alle, die ihre Wunschzettel und Einkaufslisten für Weihnachten noch nicht geschrieben haben, kommt heute meine nächste Bastelidee.

Meine allerliebste Patentante hat mich gebeten einen Wunschzettel zu schreiben und ihn ihr zukommen zu lassen. Hab ich natürlich gerne gemacht. Da ich aber keinen gewöhnlichen Wunschzettel schreiben wollte habe ich mich dazu entschieden ein kleines Einkaufsblöckchen zu verschönern und auf die erste Seite meine Weihnachtswünsche zu schreiben. Ich hab mir also drei Gastroblöcke geschnappt (die könnt ihr zum Beispiel bei Amazon und Ebay günstig bekommen) und hab diese mit Farbkarton in Lindgrün, Aquamarin und Blütenrosa ummantelt. Dazu habe ich einfach den Block abgemessen und den Farbkarton dann auf die passenden Mase geschnitten und gefalzt. Mit der dicken Pappe auf der Rückseite des Gastroblocks habe ich den Block dann auf den Farbkarton aufgeklebt. Jetzt muss der Block also nur noch etwas dekoriert werden. Ich habe hierfür das Stempelset „Wintermärchen“ verwendet. Bei mir das aktuell meistverwendete Stempelset. Dieses Mal habe ich den großen, aus Schneeflocken bestehenden Baum in den Farben Flamingorot, Jade und Meeresgrün auf die Blöcke gestempelt. Der Stamm hat bei allen drei Versionen die Farbe Granit. Anschließend habe ich auf die einzelnen Blöcke den Schriftzug „Für dich“ gestempelt. Dieser ist aus dem gleichen Stempelset, gestempelt in den Farben Bermudablau und Merlotrot bzw. im Kupfer embossed. Die kleinen Schneeflöckchen, die um den Baum verteilt sind haben die gleichen Farben wie jeweils Baum, Baumstamm und Schriftzug. Als kleinen Hingucker habe ich auf die Baumspitzen noch kleine Sterne aus Glitzerpapier in den Farben Sternenhimmel, Merlotrot und Kupfer mit je einem Mini-Dimensional aufgeklebt.

Und dann war’s das auch schon für heute. Habt einen schönen Samstag, bis morgen. Eure Silke (:

AT15-1AT15-2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Aquamarin (JK S.186)
  • Farbkarton Lindgrün (JK S.186)
  • Farbkarton Blütenrosa (JK S.186)
  • Glitzerpapier Sternenschimmer (JK S.192)
  • Glitzerpapier Kupfer (H/W S.29)
  • Glitzerpapier Merlotrot (H/W S.29)
  • Thinlits Mini-Leckereientüte (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Wintermärchen (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Jade (JK S.185)
  • Stempelkissen Bermudablau (JK S.185)
  • Stempelkissen Meeresgrün (JK S.183)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Stempelkissen Merlotrot (JK S.187)
  • Stempelkissen Granit (JK S.184)
  • Stempelkissen VersaMark (JK S.202)
  • Embossing-Prägepulver Kupfer (JK S.202)
  • Erhitzungsgerät (JK S.203)
  • Mini-Dimensionals (JK S.213)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Adventskalender Türchen Nr. 13

Guten Morgen ihr Lieben,

heute gibt es nochmal eine Karte für euch. Eigentlich gibt es zwei Karten, die beide ganz unterschiedlich gleich sind.

Zwei Karten, die sich nicht nur an Weihnachten sondern über den ganzen Winter eigentlich verschenken lassen. Entstanden sind die Karten mit dem Stempelset „Wintermärchen“. Lediglich die schraffierte Fläche unter dem Schriftzug ist aus einem anderen Stempelset. Ihr könnt den Stempel im Set „Tu, was du liebst“ finden.

Meine Grundkarten sind entstanden in Jade und Blütenrosa. Darauf befindet sich bei beiden Karten ein Deckblatt aus flüsterweißem Farbkarton. Die schraffierten Flächen sind jeweils in der gleichen Farbe gestempelt, wie die Grundkarte. Den Spruch darauf, habe ich jeweils zweifarbig in Bermudablau/Blaubeere und Flamingorot/Brombeermousse gestempelt. Die großen Schneeflocken, die sich um den Schriftzug befinden habe ich in genau den gleichen Farben gehalten. Fehlen bloß noch die kleinen Flöckchen. Diese haben die Farbe Granit. Nach dem Stempeln alles zusammenkleben und dann war’s das ja auch schon. Eine Ruck-Zuck-Karte. Mein persönlicher Favorit ist hier übrigens die rosafarbene Karte. Was meint ihr?

Habt einen tollen Tag und bis morgen, eure Silke (:

AT13-1AT13-2AT13-3

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Jade (JK S.185)
  • Farbkarton Blütenrosa (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Stempelset Wintermärchen (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Tu, was du liebst (JK S.177)
  • Stempelkissen Jade (JK S.185)
  • Stempelkissen Bermudablau (JK S.185)
  • Stempelkissen Blaubeere (JK S.183)
  • Stempelkissen Granit (JK S.184)
  • Stempelkissen Blütenrosa (JK S.186)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Stempelkissen Brombeermousse (JK S.187)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Hallo kleiner Stern

Hallo zusammen,

die Hälfte der Woche ist schon wieder geschafft und für mich steht heute noch ein ganz aufregender Termin auf dem Plan. Ich darf zum ersten Mal Brautkleider anprobieren und freue mich rießig, daher gibt’s den heutigen Beitrag auch schon so früh.

Für eine Freundin durfte ich eine Taufkarte für ein kleines Mädchen machen. Zuerst wollte ich etwas florales machen, dann ist mir aber das Stempelset „Sternstunden“ in die Hände gefallen, was ich zu diesem Anlass auch sehr passen fand. Meine Grundkarte hat heute die Farbe Blütenrosa, auf dieser befindet sich auch dieses Mal ein Stück flüsterweißen Farbkarton. Diesen habe ich also mit besagtem Stempelset in den Farben Blütenrosa, Puderrosa und Flamingorot bestempelt. Außer dem Schriftzug „Glückwunsch zur Taufe“ sind alle Stempel aus dem Stempelset „Sternstunden“. Der Schriftzug ist gestückelt, das „Glückwunsch“ ist aus dem Stempelset „Glück per Post“, das ich euch schon in meinem letzten Beitrag vorgestellt habe, die Worte „zur Taufe“ habe ich mit dem „Labeler Alphabet“ gestempelt. Den Rand um den Schriftzug herum habe ich mit einem Schwämmchen und Stempeltinte in den oben genannten Farben eingefärbt, bevor ich ihn mit Dimensionals auf der Karte befestigt habe. Ebenfalls mit Dimensionals habe ich den Stern mit dem Schriftzug „Hallo kleiner Stern“ auf die Karte geklebt. In den Hintergrund und auf einige Punkte des Sternbilds habe ich zum Schluss noch einige Strasssteinchen geklebt. Ich finde sie passen hier ganz besonders gut oder nicht?

Die Innenseite und den Umschlag der Karte habe ich ebenfalls mit kleinen Sternchen in Puderrosa, Blütenrosa und Flamingorot bestempelt. Jetzt muss die Karte nur noch heute Abend abgeholt werden, damit sie auch pünktlich am Wochenende verschenkt werden kann.

So, ich mach mich jetzt auf die Socken, ab zur Arbeit. Drückt mir heute Abend die Daumen, dass ich mein Traumkleid finde ♥

Was Neues gibt’s am Sonntag, bis dahin wünsche ich euch natürlich eine wunderschöne Woche – eure Silke (:

kleinerStern1kleinerStern2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Blütenrosa (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Stempelset Sternstunden (JK S.83)
  • Stempelset Labeler Alphabet (JK S.175)
  • Stempelset Glück per Post (EXKLUSIV ERHÄLTLICH IM NOVEMBER 2018)
  • Stempelkissen Blütenrosa (JK S.186)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Basis-Strassschmuck (JK S.197)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Peek-a-Boo

Hallo ihr Lieben,

heute melde ich mich bei euch mit einer Karte zum 18. Geburtstag. Meine Wahl ist letztendlich auf eine Peek-a-Boo-Karte gefallen. Vor genau einem Jahr habe ich euch bereits eine Karte in dieser Art gezeigt. Damals habe ich auch die Anleitung hochgeladen, die ihr hier finden könnt. Die Karte von vor einem Jahr findet ihr hier, falls ihr euch die nochmal anschauen wollt.

Jetzt aber zu der Karte, die ich heute für euch habe. Die Grundkarte habe ich aus Farbkarton in Kirschblüte gemacht. Das Guckloch habe ich mit den Framelits Stickmuster ausgestanzt. Ich habe mich in diesem Fall für ein Quadrat entschieden, da ich sonst die 18 nicht unter bekommen hätte und die für mich natürlich unbedingt auf die Karte musste. Nimmt man die Karte in die Hand ist erstmal nur der Schriftzug „Wishing you a very happy birthday!“ zu sehen, diesen habe ich in Sommerbeere gestempelt. Im Guckloch sind 3 Kerzen und etwas Konfetti sichtbar, die ich mit einem Rahmen aus Glitzerpapier umrandet habe. Zusätzlich habe ich noch ein bisschen Konfetti und einige Glitzersteinchen auf der Karte verteilt.

Klappt man die Karte auf, verschwinden die Kerzen und zum Vorschein kommt eine glitzernde 18. Auch hier habe ich in den Hintergrund wieder etwas Konfetti gestempelt. Den Rahmen um das Guckloch habe ich hier von Hand aufgemalt. Als kleinen Tipp für euch, es ist wichtig, dass ihr die 18 nicht in das Guckloch klebt, dass zuerst sichtbar ist, sonst schiebt sich nachher das Element, das beim Aufklappen der Karte sichtbar wird nicht gut davor und bleibt hängen. Wenn ihr sie stempelt ist es kein Problem.

Die Innenseiten sehen auf dem Bild jetzt etwas leer aus, diese haben wir aber noch mit persönlichen Geburtstagsgrüßen für das Geburtstagskind beschrieben. Jetzt muss das Päckchen mit der Karte und den Geschenken nur noch auf die Post, damit es dem Geburtstagskind hoffentlich ganz viel Freude am Geburtstag bereitet.

Habt einen schönen Mittag! Eure Silke (:

mia1mia2mia3mia4mia5

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Kirschblüte (JK S.186)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Glitzerpapier Kirschblüte (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Große Zahlen (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Stickmuster (JK S.220)
  • Stempelset Big on Birthdays (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset Perfekter Geburtstag (JK S.76)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Stempelkissen Flamingorot (JK S.185)
  • Stempelkissen Sommerbeere (JK S.183)
  • Stempelkissen Osterglocke (JK S.185)
  • Basis-Strassschmuck (JK S.197)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Einhorn-Pferd

Hallo ihr Lieben,

ich hatte es euch ja bereits angekündigt, dass Einladungen zur Einschulung von meinem Patenkind kommen werden. Letzte Woche haben wir die Schultüte gebastelt. Diese ist lila, mit einem weißen Glitzerpferd mit helllilaner Glitzermähne und Glitzerschweif. Natürlich sollten die Einladungen dazu passen. Sprich – die Karte wird lila und darauf kommt ein weißes Pferd. Soweit mein Plan.

Nachdem ich dann feststellen musste, dass mein Farbkarton in Heideblüte nicht ausreicht und mit der Farbkarton in Feige zu dunkel war, habe ich mich dann für zarte Pflaume entschieden. Diesen habe ich auf die Mase 14,85 x 10,5cm zurecht geschnitten. So entstehen aus einem A4-Bogen also 4 Grundkarten, ohne Abfall zu produzieren. Darauf befindet sich ein Stück Farbkarton in der Größe 14,35 x 10,0cm und ein Streifen aus Designerpapier (bei mir aus dem Set Märchenzauber) in der Größe 14,35 x 3,7cm. Die einzelnen Schichten habe ich dann aufeinander geklebt. Somit sind die Grundkarten schonmal fertig.

Für die Deko habe ich dann mit den Framelits Stickmuster die zweitkleinsten Quadrate aus Farbkarton in Puderrosa ausgestanzt und diese auf den Designerpapier-Streifen aufgeklebt. Jetzt fehlt natürlich noch das wichtigste. Das Pferd!

Da ich weder Stempelset noch Framelits mit Pferden habe, musste ich etwas improvisieren. Also habe ich das Einhorn aus dem Stempelset „Zauberhafter Tag“ mit dem schwarzen Write Marker vorsichtig eingefärbt, sodass das Horn keine Farbe abbekommt. Anschließend habe ich es auf Farbkarton in flüsterweiß gestempelt. Den Schweif und die Mähne habe ich dann ebenfalls mit Write Markern eingefärbt in den Farben Flamingorot, Feige und Wassermelone. Nachdem alles ausgemalt war, habe ich die Einhörner mit den passenden Framelits ausgestanzt und anschließend das Horn von Hand, mit der Schere in einer sehr riskanten Operation entfernt. Uns so wurde mit einem kleinen Handriff aus Einhörnen Pferde. Den Pferden geht’s nach diesem schwierigen Eingriff übrigens bestens! 😀 Die somit entstandenen Pferde habe ich dann mit Dimensionals auf die Karten aufgeklebt.

Fehlt nur noch der Schriftzug „Einladung“. Diesen habe ich aus dem Stempelset „So viele Jahre“. Gestempelt habe ich ihn in zarte Pflaume. Die kleinen Glitzersternchen, die sich ebenfalls auf der Karte befinden, sind aus dem Stempelset „Zauberhafter Tag“ und haben die Farbe Puderrosa. Und dann war’s das auch schon. Also fast, meine Aufgabe ist damit erfüllt. Die Rückseiten müssen natürlich noch beschriftet werden, das fällt allerdings nicht mehr in mein Aufgabengebiet. 🙂

Habt einen schönen Mittag! Eure Silke (:

EinschulungEinschulung1Einschulung2

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Zarte Pflaume (nicht mehr im Sortiment)
  • Farbkarton Flüsterweiß (JK S.184)
  • Farbkarton Puderrosa (JK S.183)
  • Designerpapier Märchenzauber (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Formen Märchenzauber (nicht mehr im Sortiment)
  • Framelits Formen Stickmuster (JK S.220)
  • Stempelset Zauberhafter Tag (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelset So viele Jahre (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Zarte Pflaume (nicht mehr im Sortiment)
  • Stempelkissen Puderrosa (JK S.183)
  • Write Marker Schwarz (JK S.184)
  • Write Marker Flamingorot (JK S.185)
  • Write Marker Feige (JK S.183)
  • Write Marker Wassermelone (JK S.185)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Dimensionals (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)

Umschlag für den Umschlag

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich heute mal wieder richtig ausgeschlafen habe (und das war wesentlich länger als gedacht) kam mein ganzer Tagesplan etwas durcheinander. Daher melde ich mich erst jetzt bei euch.

Da ich mit den Karten, die heute noch auf meinem Plan stehen noch nicht so weit fertig bin, wie ich es eigentlich sein wollte, habe ich heute nur eine „Kleinigkeit“ für euch.

In einem alten Jahreskatalog (2016/2017 müsste es gewesen sein) ist eine Abbildung, von einem Umschlag der mit den Framelits Florale Fantasie gemacht wurde. Auf dem Foto wurde er direkt um eine Karte gebunden. Ich wurde nun gefragt, ob ich eventuell so einen Umschlag um einen Umschlag herum machen könnte. Die Karte ist schon vorhanden, der Umschlag war aber blanko einfach zu langweilig. Farbwunsch war in Richtung rosa, pink „oder so“. Wir haben uns dann gemeinsam für Flamingorot entschieden.

Ich habe also ein Stück Farbkarton in Flamingorot auf die Breite des Umschlags zurecht geschnitten (in meinem Fall 11,5cm). Anschließend habe ich auf einer Seite das größere Framelit aus dem Set Florale Fantasie angelegt und ausgestanzt. Als nächstes müsst ihr Falzen. Ich habe dabei darauf geachtet, dass der Rand rundherum in etwa die gleiche Breite hat. Jetzt die Länge des Umschlags messen und wieder falzen. Da mein Umschlag etwas zu groß war um den kleineren Teil aus dem überstehenden Stück Farbkarton auszustanzen, habe ich den Farbkarton etwa 0.5 cm nach der Falzung gekürzt und mir ein weiteres Stück Farbkarton zurecht geschnitten. Daraus habe ich dann das kleinere Blumenornament ausgestanzt und am unteren Rand an das überstehende Stück nach der Falzung geklebt.

Wenn ihr alles richtig ausgemessen habt, passt der Umschlag jetzt optimal dazwischen und rutscht auch nicht heraus. Um die beiden Blumenornamente zusammen zu binden habe ich mir ein Stück Geschenkband in Flamingorot auf die passende Länge geschnitten und eine kleine Schleife gebunden. Das war’s dann auch schon.

Wie gesagt, heute nur eine „Kleinigkeit“, aber in der nächsten Woche folgen dann auf jeden Fall eine Babykarte und eine Glückwunschkarte zur Hochzeit.

Habt einen schönen, sonnigen Sonntag. Bis Mittwoch, eure Silke (:

Umschlag1Umschlag2Umschlag3

Verwendete Produkte:

  • Farbkarton Flamingorot (JK S.185)
  • Thinlits Florale Fantasie (JK S.217)
  • Geschenkband Flamingorot (nicht mehr im Sortiment)
  • Mehrzweck-Flüssigkleber (JK S.213)
  • Papierschneider (JK S.208)